/1993 - Michael Schumacher

Bitte aktualisieren Sie Ihre Browser-Version hier, um die Seite optimal anzeigen zu können.

1993

SAISON IN WORTEN

1993 Die Spannung vor dem Sturm

Mit Riccardo Patrese erhält Michael einen neuen, erfahrenen Teamkollegen. Die Williams gehen auch dieses Jahr als Favoriten in die Saison, Benetton rechnet sich dahinter Chancen auf die Verfolgerrolle aus.

Zunächst heißen die Gegner jedoch McLaren und Ayrton Senna. Schon beim ersten Rennen in Kyalami liegen Michael und Senna im Clinch. Michael ist schneller, findet aber keinen Weg vorbei, die beiden berühren sich, Senna kann weiter fahren, Michael scheidet aus.

Der zweite Sieg muss warten

Beim zweiten Saisonlauf in Brasilien steht Michael immerhin auf dem Podium. Auf einen Ausfall beim Europa GP folgen zwei Podestplätze in Imola und Barcelona. Ausgerechnet im Fürstentum zu Monaco, wo er in späteren Jahren noch so viele Erfolge feiern wird, scheitert Michael an einer Dichtung im Hydrauliksystem. Er liegt komfortabel in Führung, als sein B193B im Tunnel ohne Vortrieb ausrollt. Aus der Traum vom zweiten GP-Sieg, jedenfalls für den Moment.

Zur Saisonmitte kommt Michael immer besser in Fahrt. Der Höhenflug umfasst vier 2. Plätze in Kanada, Großbritannien, Deutschland und Belgien sowie einen dritten Platz in Frankreich. Gegen Saisonende häufen sich jedoch die Ausfälle: in Ungarn gibt es Probleme mit dem Benzindruck, in Italien mit dem Motor, in Japan und Australien sind ein Unfall und noch mal der Motor für ein vorzeitiges Rennende verantwortlich. Zuvor erlebt Michael den Saisonhöhepunkt: nach fünf zweiten Plätzen hatte er fast nicht mehr daran geglaubt, doch in Portugal holt er seinen zweiten GP-Sieg.

Der Kampf nach vorne

Fünfmal habe ich mich an den zwei Trainingstagen gedreht. Irgendwo war im Auto der Wurm drin“, analysiert er. „Das Getriebe war nicht fehlerfrei, das Auto übersteuerte. Es war grausam.“ Aber auch ein grausames Wochenende kann mit einem Sieg enden. Vor allem, wenn man so lange und hart dafür arbeitet wie Michael. Bis tief in die Nacht studiert er mit den Ingenieuren die Telemetriedaten. Selbst im Bett sieht er die Zahlenkolonnen noch über sich an der Decke entlang rauschen.

Im Rennen kämpft er sich von Startplatz 6 nach vorne. Zwar ist Alain Prost im elektronisch hoch gezüchteten Williams schneller, doch Michael hält ihn mit einer kämpferischen Bravourleistung hinter sich. „Nur auf der Geraden musste ich mich ein bisschen breitmachen – aber es ging ja um den Sieg.“ Den holt er sich mit einem Hauch von 0,9 Sekunden Vorsprung auf Prost. In der Endabrechnung landet er auf WM-Rang 4, einen Platz schlechter als im Vorjahr. Aber schon jetzt steht fest: 1994 wird alles anderes. Es gibt neue Regeln, ein radikales Elektronikverbot – und nicht nur das.

Courtesy by motorsport-magazin.com

STATISTIK

1993 Saison in Zahlen

4

WM-PLATZIERUNG

1

GRAND PRIX SIEGE

9

PODIUMSPLÄTZE

52

ERREICHTE PUNKTE

5

SCHNELLSTE RUNDEN

0

POLE POSITION

DAS AUTO

Benetton B193

B193

ALLE GRAND PRIX

Die Rennen der Saison 1993

KYALAMI

14.03.1993

KYALAMI

Südafrika

PLATZIERUNG

Quali. 3

Rennen DNF

SAO PAULO

28.03.1993

SAO PAULO

Brasilien

PLATZIERUNG

Quali. 4

Rennen 3

DONINGTON

11.04.1993

DONINGTON

EUROPA GP

PLATZIERUNG

Quali. 3

Rennen DNF

IMOLA

25.04.1993

IMOLA

San Marino

PLATZIERUNG

Quali. 3

Rennen 2

BARCELONA

09.05.1993

BARCELONA

Spanien

PLATZIERUNG

Quali. 4

Rennen 3

MONTE CARLO

23.05.1993

MONTE CARLO

Monaco

PLATZIERUNG

Quali. 2

Rennen DNF

MONTREAL

13.06.1993

MONTREAL

Kanada

PLATZIERUNG

Quali. 3

Rennen 2

MAGNY-COURS

04.07.1993

MAGNY-COURS

Frankreich

PLATZIERUNG

Quali. 7

Rennen 3

SILVERSTONE

11.07.1993

SILVERSTONE

Großbritannien

PLATZIERUNG

Quali. 3

Rennen 2

HOCKENHEIM

25.07.1993

HOCKENHEIM

Deutschland

PLATZIERUNG

Quali. 3

Rennen 2

BUDAPEST

15.08.1993

BUDAPEST

Ungarn

PLATZIERUNG

Quali. 3

Rennen DNF

SPA-FRANCORCHAMPS

29.08.1993

SPA-FRANCORCHAMPS

Belgien

PLATZIERUNG

Quali. 3

Rennen 2

MONZA

12.09.1993

MONZA

Italien

PLATZIERUNG

Quali. 5

Rennen DNF

ESTORIL

26.09.1993

ESTORIL

Portugal

PLATZIERUNG

Quali. 6

Rennen 1

SUZUKA

24.10.1993

SUZUKA

Japan

PLATZIERUNG

Quali. 4

Rennen DNF

ADELAIDE

07.11.1993

ADELAIDE

AUSTRALIEN

PLATZIERUNG

Quali. 4

Rennen DNF

X