/Michael hilft Flutopfern - Michael Schumacher

Bitte aktualisieren Sie Ihre Browser-Version hier, um die Seite optimal anzeigen zu können.

Michael hilft Flutopfern

19.06.2013

Michael hilft Flutopfern

500.000 Euro sollen die Not von betroffenen Familien lindern

Als Michael die schlimmen Bilder der Flut-Katastrophe sah, ließ er spontan über BILD seinen Original-Rennanzug von Mercedes versteigern. Ergebnis: Michaels langjähriger Sponsor DVAG bot mit 50 000 Euro am höchsten.

Der Formel-1-König überrascht: „Das freut mich total, dass mein langjähriger Partner hier so großzügig war. Wie versprochen verzehnfachen Corinna und ich das Gebot und stocken gerne auf eine halbe Million auf.“

Michael spendete schon bei der Jahrhundertflut vor elf Jahren spontan eine Million, für die Tsunami-Opfer 2004 sogar zehn Mio. Wo fließt das Geld diesmal hin?

Managerin Sabine Kehm: „Wir informieren uns die nächsten Tage, wo die Not am größten ist und hoffen, das damit einigen betroffenen Familien direkt und unkompliziert geholfen werden kann.“

Michael Schumacher: „Natürlich ist uns bewusst, dass das nur ein kleiner Teil in der großen Masse der Spenden ist. Aber uns hat einfach diese Solidarität stark beeindruckt, und wir wollten zum Mitmachen anregen.“

Andreas Pohl von der Geschäftsleitung der DVAG (Deutschen Vermögensberatung): „Dieser Anzug hat unseren Freund und Partner Michael Schumacher geschützt. Wir möchten, dass mit dem Erlös aus der Versteigerung Menschen unterstützt werden, die ihr Hab und Gut verloren haben.“

X