/Michael: Ich freue mich für Sebastian - Michael Schumacher

Bitte aktualisieren Sie Ihre Browser-Version hier, um die Seite optimal anzeigen zu können.

Michael: Ich freue mich für Sebastian

31.10.2013

Michael gratuliert Sebastian Vettel

Begeisterung nach Sebastians viertem Titel: „Es macht Spass ihm zuzuschauen“

Michael, welche Parallelen siehst Du in der Arbeitsweise zwischen Dir und Sebastian?
„Ich habe leider nie mit Sebastian gearbeitet, aber wir sind uns in Herangehensweise und Einstellung sehr ähnlich. Aber Sebastian macht die Dinge so, wie er sie macht, und er macht sie offensichtlich sehr gut. Mag sein, dass er sich früher von mir einiges abgeschaut hat, aber er ist längst auf seinem eigenen Level. Es macht Spass ihm zuzuschauen.“

Gehört Sebastian jetzt zu den Grössten dieses Sports?
„Was für eine Frage! Da gehört er schon lange dazu, nicht erst seit seinem vierten Titel. Die Art wie er fährt, wie stark er ist, wie er die Arbeit des Teams in Siege umsetzt, ist beeindruckend. Ich freue mich für ihn.“

Wie gefährdet sind jetzt Deine Rekorde – und wie gehst Du damit um?
„Rekorde sind prinzipiell gefährdet. Wie schon so oft gesagt, Rekorde sind da, um gebrochen zu werden. Darum geht es im Sport. Warum soll das bei meinen Rekorden anders sein? Ich finde es toll, dass sie jemand brechen kann, den ich seit vielen Jahren gut kenne und mag. Insofern bin ich da ganz entspannt.“

X